Home Deutsch

Home Deutsch

Das Quartett

Seiner großen Leidenschaft für die Musik des Barock folgend, wollte der weltweit renommierte Marimba-Spieler Bogdan Bacanu Johann Sebastian Bachs Konzerte für zwei Cembali auch für Marimba spielbar machen und suchte sich mit Christoph Sietzen, Preisträger des Internationalen ARD-Wettbewerbs 2014 und ECHO „Rising Star“ in der Saison 2017/2018, sowie Emiko Uchiyama und Vladi Petrov, die als Marimba Duo internationale Wettbewerbe gewonnen haben, drei hochkarätige Kollegen zur Gründung des „Wave Quartet“. Seine offizielle Geburtsstunde feierte das Ensemble 2008 im Berliner Konzerthaus, wo es Bachs Konzert in C-Dur (BWV 1061a) in Bearbeitung für vier Marimbas aufführte. Sowohl das Arrangement als auch die Interpretation wurden von Presse und Publikum begeistert aufgenommen, nicht zuletzt auf Grund des respektvollen Umgangs mit dem Original sowie dem historisch informierten Ansatz, mit dem sich das Quartett Bachs Werk näherte.

Diskographie

Ab September 2016 erkundete das Wave Quartet in Konzerten für zwei bis acht Marimbas gemeinsam mit dem L’Orfeo-Barockorchester erneut das Werk Johann Sebastian Bachs, begleitet durch Aufnahmen bei Sony Classical.

News

Kritik in Neue Vorarlberger Tageszeitung

Neue Vorarlberger Tageszeitung, 26.09.2017 "(...) sie verschmelzen zu einer Energie, lassen die Marimbas atmen, singen, in der Dynamik an-und Abschwellen...

Lesen Sie weiter

Bach und die Holzklangstäbe

Bach und die Holzklangstäbe "Die Intimität des Marimbaklangs eröffnet ganz neue Klangräume." Oliver Buslau, Rondo Magazin

Lesen Sie weiter

Veröffentlichung neuer CD

Bach Cembalokonzerte mit zwei bis acht Marimbas und Barockorchester? Ab 08.09.2017  ist es dann soweit und "Bach Concertos", aufgenommen mit...

Lesen Sie weiter

Facebook

Konzerte

january

18jan7:30- 21:55Elbphilharmonie HamburgRecital

29jan7:30Town Hall BirminghamRecital

Videos

- The Making of Bach Concertos - Michi Gaigg und The Wave Quartet unterhalten sich über ihre Zusammenarbeit und wie es zu Bach am Marimba gekommen ist.

X